Neuigkeiten von ELES

Kategorie: ELES in der Presse

Porträt in der Jüdischen Allgemeinen

Die Jüdische Allgemeine stellte im Porträt der Woche die ELES-Ehemalige Polly Livshits vor. Über ihre Zeit bei ELES sagt die Künstlerin: „Dann wurde ich beim Ernst Ludwig Ehrlich Studienwerk als Stipendiatin aufgenommen. (…) Das war mein Judentum für vier Jahre.“  

Beitrag in SCHALOM, Deutschlandfunk

In der Sendung Schalom, Deutschlandfunk, sprach David Dambitsch am vergangenen Freitag (08.02.19) mit jungen Jüdinnen und Juden über „Zukunft in Deutschland“. Die drei Interviewten sind ELES-Ehemalige und Autor_innen bzw. Mitherausgeber von „Weil ich hier leben will … Jüdische Stimmen zur Zukunft Deutschlands und Europas“ (Verlag Herder): Hannah Peaceman, Max Czollek, Jonas Fegert.  

„Weil ich hier leben will …“ auf NDR Kultur

NDR Kultur stellte den von Rabbiner Walter Homolka, Jo Frank und Jonas Fegert herausgegebenen Band „Weil ich hier leben will … Jüdische Stimmen zur Zukunft Deutschlands und Europas„ (Verlag Herder) in der Sendung „Glaubenssachen“ vor. Gesendet wurde ein Auszug aus Olga Osadtschys Essay „Wie ich in einen Bus stieg und Jüdin wurde“.

„Weil ich hier leben will …“ auf WDR3 vorgestellt

„Jung und selbstbewusst“ – Levent Aktoprak, WDR3, sprach mit Olga Osadtschy und Jo Frank über „‚Weil ich hier leben will …‘ Jüdische Stimmen zur Zukunft Deutschlands und Europas“ (Verlag Herder). Der Beitrag wurde im Rahmen der Sendung „Jüdisches Leben“ ausgestrahlt.

Jüdische Allgmeine über „Weil ich hier leben will …“

Paul Bentin bespricht in der Jüdischen Allgemeinen (Nr. 47/2018) „Weil ich hier leben will … Jüdische Stimmen zur Zukunft Deutschlands und Europas“ (Verlag Herder). Sein Fazit: „Wer sich einen Eindruck über das neue Selbstbewusstsein von Juden in Deutschland machen möchte, der kommt um dieses Buch nicht herum.“

„Weil ich hier leben will …“ in WINA

Anita Pollak bespricht „Weil ich hier leben will. Jüdische Stimmen zur Zukunft Deutschlands und Europas“ (Verlag Herder) im jüdischen Stadtmagazin WINA. Der von Walter Homolka, Jonas Fegert und Jo Frank herausgegebene Band enthält Beiträge von Dr. Sandra Anusiewicz-Baer, Benjamin Fischer, Dr. Max Czollek, Cecilia und Yair Haendler, Tobias Herzberg, Dr. Klaus Lederer, Igor Mitchnik, Prof. […]

„Dialogperspektiven“ in chrismon

Die Monatszeitschrift chrismon stellt „fünf Beispiele gelungener Kooperation“ von Jüd_innen, Christ_innen und Muslim_innen vor, darunter auch das von ELES initiierte Projekt Dialogperspektiven. Religionen und Weltanschauuungen im Gespräch. Die Dialogperspektiven sind ein Programm zur Etablierung innovativer Formen des interreligiösen und weltanschaulichen Dialogs. Es richtet sich an Stipendiat_innen aller 13 vom Bundesministerium für Bildung und Forschung geförderten Begabtenförderungswerke, […]

ELES-Publikation „Weil ich hier leben will … Jüdische Stimmen zur Zukunft Deutschlands und Europas“ erschienen

Pünktlich zum ersten Jüdischen Zukunftskongress (5.-8.11.2018) in Berlin ist die zweite Buchpublikation von ELES erschienen: „Weil ich hier leben will … Jüdische Stimmen zur Zukunft Deutschlands und Europas“. Walter Homolka, Jonas Fegert und Jo Frank haben den Band herausgegeben, die Beiträge sind von Dr. Sandra Anusiewicz-Baer, Benjamin Fischer, Dr. Max Czollek, Cecilia und Yair Haendler, […]

ELES-Stipendiat_innen über die antisemitischen Ausbrüche in Deutschland in der B.Z.

Nach den jüngsten antisemitischen Ausbrüchen in Deutschland kamen am Sonntag, den 17.12. in der B.Z. Stipendiat_innen des Ernst Ludwig Ehrlich Studienwerks zu Wort. Einig sind sie sich darin, dass Judenfeindschaft in jeder Form entschlossener als bisher entgegengetreten werden muss. Dabei dürfe die notwendige Thematisierung von Antisemitismus in muslimischen Communities aber nicht zum Vorwand werden, um […]

#Babel 21. Migration und jüdische Gemeinschaft

Am 26. Oktober ging die von ELES entwickelte Ausstellung #Babel21 im Berliner Centrum Judaicum zu Ende, in der zehn unserer Stipendiat_innen mit ihren vielfältigen Migrationsbiographien porträtiert wurden. Durch sie hat ein breites, internationales Publikum einen Eindruck der in stetem Wandel begriffenen neuen jüdischen Gemeinschaft Deutschlands bekommen. Die Ausstellung war eine öffentliche Weiterentwicklung der ELES-Migrationsreihe, die einen Schwerpunkt der […]

Neuigkeiten von ELES:

Previous Next

Informiert bleiben:

Erhalten Sie über den ELES-Newsletter regelmäßig die wichtigsten Neuigkeiten aus dem Ernst Ludwig Ehrlich Studienwerk.