Der Beirat

ELES möchte die jüdische Gemeinschaft Deutschlands bereichern und beleben. Der Beirat nimmt hierbei eine wichtige Rolle ein. Von der Auswahl der Stipendiat_innen bis hin zur ideellen Förderung – er ist das Organ, das die Ausrichtung des Studienwerks entscheidend prägt.

Der Beirat spiegelt den pluralistischen Geist des Studienwerks. Hier treffen sich Repräsentant_innen der jüdischen Gemeinschaft, jüdische Persönlichkeiten und anerkannte jüdische Akademiker_innen der unterschiedlichsten Fachrichtungen. Aus den Mitgliedern des Beirates bilden sich weitere Gremien wie der Auswahlausschuss, der Programmausschuss und der Vertrauensdozent_innen-Ausschuss.

Beiratsmitglieder (Stand Herbst 2018)

Prof. Dr. Marion Aptroot

Prof. Dr. Rafael Arnold

Prof. Dr. Gerhard Baader

Deidre Berger

RA Daniel Botmann

Prof. Dr. Michael Brenner

Dr. Christine Brinck

Prof. Dr. Micha Brumlik

Prof. Dr. Michael Daxner

Sylvia Ehrlich

Prof. Dr. Anat Feinberg

Alissa Frenkel

Prof. Dr. Raphael Gross

Prof. Dr. Atina Grossmann

Rabbiner Prof. Walter Homolka PhD PhD DHL

Prof. Dr. Doron Kiesel

 

Prof. Dr. Dr. h.c. Daniel Krochmalnik

Cilly Kugelmann

Prof. Dr. Daniel Libeskind

Prof. Dr. Stefan Majetschak

Léontine Meijer-van Mensch

Prof. Dr. Frederek Musall

Sara Nachama

Dr. Michal Or-Guil

Prof. h.c. Dr. Abi Pitum

Prof. Dr. Julius H. Schoeps

Dr. Anja Siegemund

Dr. Schimon Staszewski

Prof. Dr. Martin Vingron

Prof. Dr.-Ing. Rafael Wertheim

Yan Wissmann

Prof. Dr. Josef Wohlmuth

 

„Ich sehe den Beirat nicht nur als ein Forum, sich mit anderen jüdische Hochschullehrer_innen und Wissenschaftler_innen zu vernetzen, sondern auch als Chance, durch ein solches Forum Impulse, Fragen und Kritik in die Mehrheitsgesellschaft zu kommunizieren. Von daher, um es mit Franz Rosenzweig zu sagen: Zeit ist’s!“

Prof. Dr. Frederek Musall (stellvertr. Vorsitzender des ELES-Beirats)

Neuigkeiten von ELES:

Previous Next

Informiert bleiben:

Erhalten Sie über den ELES-Newsletter regelmäßig die wichtigsten Neuigkeiten aus dem Ernst Ludwig Ehrlich Studienwerk.