Deutschlandfunk berichtet über Karov-Qareeb

„Einer der Gründe, der mich dazu bewegt hat, hier mitzuwirken, ist die aktuelle politische Lage in Deutschland“, „es ist wichtig, dass wir uns als Person kennenlernen können, und dass wir uns persönlich öffnen können und Freundschaften entwickeln können“ — zwei Wortmeldungen jüdischer und muslimischer Teilnehmender bei der Jahresabschlussveranstaltung von Karov-Qareeb, dem jüdisch-muslimischen Thinktank, die der Deutschlandfunk am vergangenen Sonntag eingefangen hat. Der Deutschlandfunk berichtete in seiner Sendung „Campus & Karriere“ ausführlich über den Thinktank, den ELES und das muslimische Avicenna-Studienwerk 2019 initiiert haben und der sich an jüdische und muslimische Stipendiat_innen aller 13 Begabtenförderungswerke richtet. Karov-Qareeb möchte Allianzen fördern und verstetigen und über die jeweiligen Communities hinaus in die Gesellschaft hineinwirken. 2020 wird der Thinktank fortgeführt.

Hier der Link zum Beitrag des Deutschlandfunks. Weitere Informationen zu Karov-Qareeb hier.

Neuigkeiten von ELES:

Previous Next

Informiert bleiben:

Erhalten Sie über den ELES-Newsletter regelmäßig die wichtigsten Neuigkeiten aus dem Ernst Ludwig Ehrlich Studienwerk.