Neuigkeiten von ELES

Reihe „Jüdische Literaturen“ — Mirna Funk im Porträt auf rbb kultur

In Kooperation mit dem Literaturhaus Berlin veranstaltet ELES die Reihe „Jüdische Literaturen“. Heute Abend findet die dritte und letzte Veranstaltung der Reihe statt, ein Gespräch mit den Autorinnen Mirna Funk, Eva Lezzi und ELES-Geschäftsführer Jo Frank. Carmen Gräf, rbb kultur, nahm den Abend zum Anlass für ein Porträt von Mirna Funk. Der Beitrag wurde heute […]

„ELES wid zehn Jahre alt“ — Beitrag in der Jüdischen Allgemeinen

2019 feiert das Studienwerk seinen 10. Geburtstag. Höhepunkt des Festjahres ist der Festakt, der am 10. Oktober 2019 in Anwesenheit des Bundespräsidenten Frank-Walter Steinmeier im Jüdischen Museum stattfindet. Die Jüdische Allgemeine berichtet über das Jubiläum.

09. September: Mirna Funk und Eva Lezzi im Gespräch mit Jo Frank

Reihe Jüdische Literaturen Deutschsprachige jüdische Kinderliteratur ist ein vergleichsweise junges Phänomen. Nach einer ersten Blüte in den1920er und 1930er Jahren, als eine Vielzahl jüdischer Verlage gute Publikationsbedingungen boten, erlebt sie seit den 2000er-Jahren einen neuen Aufschwung. Mirna Funk hat nach ihrem Romandebüt »Winternähe« soeben ihr erstes Kinderbuch veröffentlicht: »Wo ist Papa?« feiert die Vielfalt von […]

Dialogperspektiven: Ausschreibung “European Scholarship Programme” 2019/2020

Call for applications für Studierende und Promovierende in Großbritannien, Frankreich, Luxemburg, Polen, Schweden oder Ungarn — bis zum 10.09.2019 bewerben! Ergreifen Sie die Chance, das Zusammenleben unterschiedlicher Religionsgemeinschaften in Europa und unsere gemeinsame europäische Gesellschaft mitzugestalten! Werden Sie Teil eines einzigartigen europäischen Netzwerks künftiger Verantwortungsträger_innen! Sie studieren oder promovieren in Großbritannien, Frankreich, Luxemburg, Polen, Schweden […]

6. Temin der werkübergreifenden Reihe „Gesellschaftsvisionen“

17. Oktober 2019, 18:00 Uhr: Gefährdete Demokratie: Ursachen, Quellen und Gegenstrategien. Fast überall in Europa wird die radikale Rechte stärker, rassistische und antisemitische Gewaltnehmen zu. Wir wollen mit unseren Gästen aus Wissenschaft, Gewerkschaft und Zivilgesellschaftüber diese Entwicklungen und die daraus entstehenden Herausforderungen sprechen. Wie kannes gelingen, Demokratie und eine offene, pluralistische Gesellschaft zu stärken und […]

„Nicht das Trennende übersehen oder verschweigen, aber auch nicht das Einende übersehen und verschweigen. Beides zusammen, um zu begreifen, um zu verstehen.“

Ernst Ludwig Ehrlich sel. A., Namensgeber des Ernst Ludwig Ehrlich Studienwerks

Neuigkeiten von ELES:

Previous Next

Informiert bleiben:

Erhalten Sie über den ELES-Newsletter regelmäßig die wichtigsten Neuigkeiten aus dem Ernst Ludwig Ehrlich Studienwerk.