Wir feiern ehrlich!

Am 27. März 2021 wäre unser Namensgeber Ernst Ludwig Ehrlich 100 Jahre alt geworden. Ein willkommener Anlass für uns, das ganze Jahr über an Ehrlich zu erinnern und Euch unseren Namenspatron vorstellen.

B’NAI B’RITH (hebr. „Söhne des Bundes“)

Über drei Jahrzehnte lang ist Ernst Ludwig Ehrlich Direktor des europäischen Distriktes von B‘nai B’rith. „Diese Organisation hat zum Ziel“, erklärt Ehrlich über die 1943 in New York gegründete internationale jüdische Vereinigung, „die jüdische Identität in allen Zeiten und durch alle Zeiten hindurch plausibel zu machen, Juden zu ihrem Judentum zu motivieren und die Beziehung zu ihrer Umwelt zwangsfrei zu gestalten.“

Ehrlich steht schon früh im Austausch mit dem Arbeitskreis der Institution, der 1946 in Berlin aufgebaut wird. Gerade für Jüdinnen*Juden im Nachkriegsberlin spielt der Zusammenschluss eine wichtige Rolle. Initiiert von den wenigen überlebenden Mitgliedern des Berliner Ordens, ist er ihnen ein Stück Gemeinschaft. Für Ehrlich ist der Bund keine rein religiöse Organisation, sondern auch eine „soziale Gruppe (…), die allen Juden ein Forum bietet“.

Anfang der 1980er Jahre gibt Ehrlich u. a. die Schriftenreihe der Europäischen Anti-Defamation League-Kommission des B’nai B’rith in Wien heraus und beginnt mit der Veröffentlichungsreihe „Bibliotheca Judaica“, die die Bandbreite der Themen des B’nai B’rith wiederspiegeln soll. Durch solche Initiativen kann Ehrlich die vielfältige Arbeit der Organisation der europäischen Öffentlichkeit immer wieder nahebringen.

Die innerjüdische Vielfalt zu stärken, ist neben dem interreligiösen Dialog eines der zentralen Anliegen Ehrlichs. Diese Vielfalt ist für beim B’nai B’rith Realität: „Hier ist jeder Jude willkommen, der für die Würde des Menschen, für die Integrität in der Lebensführung und für die Erhaltung des Judentums eintritt und sich bemüht, diese Güter auch selbst zu verwirklichen“, so Ehrlich.

Seit 2009 fördert ELES Jüdinnen*Juden aller Denominationen und knüpft damit an die Vision Ernst Ludwig Ehrlichs an. Mehr über B‘nai B’rith erzählt Euch Ernst Ludwig Ehrlich in diesem Radiointerview von 1979, dem wir auch unsere Zitate entnommen habe.

Neuigkeiten von ELES:

Previous Next

Informiert bleiben:

Der ELES-Newsletter informiert Sie alle vier bis sechs Wochen über die wichtigsten Neuigkeiten und Veranstaltungen. Die vergangenen Ausgaben können Sie hier nachlesen.

 


    Ich bin damit einverstanden, dass mir ELES in regelmäßigen Abständen Informationen zu Neuigkeiten, Veranstaltungen und Aktionen des Studienwerks zusendet. Diese Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.