Rückblick: Treffen der Regionalgruppe Ost und Studientag

Anfang November 2019 traf sich die Regionalgruppe Ost in der Neuen Synagoge in Berlin. Zunächst stellten sich die gewählten Regionalgruppensprecherinnen sowie die Vertreter*innen vor und gratulierten den neuaufgenommenen Stipendiat*innen zum Beitritt in die Regionalgruppe. Anschließend wurden die Struktur des Ernst Ludwig Ehrlich Studienwerks erläuert, sowie die Angebote der ideellen Förderung und die obligatorischen Veranstaltungen und Pflichten für die Studierenden, wie z.B die Studientage, Regionalgruppentreffen und die Berichtspflicht, detailliert vorgestellt.

Nach der Begrüßung der neuen Stipendiat*innen begann das allgemeine Regionalgruppentreffen. Themen waren der Festakt zu 10 Jahre ELES, die Sommerakademie der 13 Begabtenförderungswerke, der Festakt zur Verlängerung der Benno Jacob-/Bertha-Pappenheim-Stipendienprogramms, sowie die Stolpersteinverlegung für Eva Ehrlich. Danach folgte die Vorstellung der neun neuen Fachgruppen, sowie die Ausführung der Neuigkeiten aus dem StiRa. Informiert wurde auch über die Promovierendenrunde, den jüdisch-muslimischen Thinktank Karov-Qareeb und die Jüdische Studierendenunion Deutschland. Mischa Ushakov lud alle Stipendiaten zum Engagement in der Studierendenunion ein.

Zum Studientag trafen sich zahlreiche Stipendiaten der RG Ost unmittelbar nach dem Regionalgruppentreffen im Maxim-Gorki-Theater. Die Stipendiat*innen nahmen an einem Vorgespräch im Theater teil und besuchten dann gemeinsam das Theaterstück „Rewitching Europe“

Ein intensiver und erfolgreicher Tag, mit einem spannenden Ausklang.

Neuigkeiten von ELES:

Previous Next

Informiert bleiben:

Der ELES-Newsletter informiert Sie alle vier bis sechs Wochen über die wichtigsten Neuigkeiten und Veranstaltungen. Die vergangenen Ausgaben können Sie hier nachlesen.

 


    Ich bin damit einverstanden, dass mir ELES in regelmäßigen Abständen Informationen zu Neuigkeiten, Veranstaltungen und Aktionen des Studienwerks zusendet. Diese Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.