Regionalgruppentreffen Süd und Studientag

Anfang Mai kam die Regionalgruppe Süd zu Regionalgruppentreffen und Studientag zusammen. Die Stipendiat*innen trafen sich erstmals in der Liberalen Jüdischen Gemeinde Beth Shalom in München.

Neben dem Austausch von Neuigkeiten aus der ELES-Geschäftsstelle und dem intensiven Austausch untereinander, stand die Wahl der neuen Sprecher*innen auf der Agenda. Neue Regionalgruppensprecher*innen sind Ilja Schermann und Mariya Tuchlynska, Vertretungssprecherinnen sind Liza Falk und Mila Zhluktenko.

Im Anschluss stellte Nikolai Schreiter die erst kürzlich gegründete Recherche- und Informationsstelle Antisemitismus Bayern, kurz RIAS Bayern, vor. RIAS Bayern nimmt Meldungen über antisemitische Vorfälle auf und unterstützt Betroffene von Antisemitismus in Bayern. Danach begann der Studientag. Die Teilnehmer*innen hatten die Wahl zwischen Kochen und „Ask the Rabbi – reform style“ mit Rabbiner Dr. Kučera. Das gemeinsame Kochen war eine gute Gelegenheit, sich informell kennenlernen zu können und sich auszutauschen. Auch das Interesse an der Diskussionsrunde mit Rabbiner Dr. Kučera war groß. Der Studientag schloss mit einem Vortrag Rabbiner Dr. Kučeras über das Konzept des freien Willens in den jüdischen Quellen und der Hirnforschung. Eine spannende, kontroverse Diskussion rundete den intensiven Tag ab.

Neuigkeiten von ELES:

Previous Next

Informiert bleiben:

Der ELES-Newsletter informiert Sie alle vier bis sechs Wochen über die wichtigsten Neuigkeiten und Veranstaltungen. Die vergangenen Ausgaben können Sie hier nachlesen.

 


    Ich bin damit einverstanden, dass mir ELES in regelmäßigen Abständen Informationen zu Neuigkeiten, Veranstaltungen und Aktionen des Studienwerks zusendet. Diese Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.