Kommentar von Jo Frank in Jüdisches Europa

2020 startet ELES das Programm „Nie wieder!? Gemeinsam gegen Antisemitismus & für eine plurale Gesellschaft“. In der Zeitschrift Jüdisches Europa (Heft 02/2020) erklärt Jo Frank, warum sich ELES als jüdisches Studienwerk entschlossen hat, Anti-Antisemitismusarbeit zu leisten: „Die Geschwindigkeit, in der die Umformungsprozesse der Gesellschaft voranschreiten, in der der rechte Terror sichtbar aber – siehe NSU – ungeahndet bleibt, in der sich demokratische Parteien von Faschist_innen unterstützen lassen, in der ein Fragezeichen hinter das Ausrufezeichen des ‚Nie Wieder!‘ gesetzt werden muss, diese Geschwindigkeit erfordert, dass wir schnell und dass wir gemeinsam handeln.“

Das zweijährige Aktionsprogramm des Ernst Ludwig Ehrlich Studienwerks  steht unter der Schirmherrschaft von Dr. Josef Schuster, Präsident Zentralrat der Juden in Deutschland. Es richtet sich an Stipendiart_innen aller 13 vom Bundesministerium für Bildung und Forschung unterstützten Begabtenförderungswerke.

Neuigkeiten von ELES:

Previous Next

Informiert bleiben:

Der ELES-Newsletter informiert Sie alle vier bis sechs Wochen über die wichtigsten Neuigkeiten und Veranstaltungen. Die vergangenen Ausgaben können Sie hier nachlesen.

 


    Ich bin damit einverstanden, dass mir das ELES in regelmäßigen Abständen Informationen zu Neuigkeiten und Aktionen des Studienwerks zusendet. Diese Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.