Erster DAGESH-Kunstpreis in der Jüdischen Allgemeinen

Ralf Balke berichtet in der Jüdischen Allgemeinen über den ersten DAGESH-Kunstpreis und die Arbeit von DAGESH. Kunstlab ELES: „Die Diskurse aktiv mitzugestalten und das Jüdische darin nicht nur sichtbar, sondern auch erfahrbar zu machen – genau das betrachten die Verantwortlichen von DAGESH, dem Kunstprogramm des Ernst Ludwig Ehrlich Studienwerks, als ihre Aufgabe.“ „Open, Closed, Open“, die ausgezeichnete Installation von Liat Grayver, Yair Kira und Amir Shpilman, wird noch bis zum 11. August 2019 im Jüdisches Museum Berlin gezeigt.

Der DAGESH Kunstpreis wird vom Ernst Ludwig Ehrlich Studienwerk und dem Jüdischen Museum Berlin verliehen. Der vom Freundeskreis des Jüdischen Museums gestiftete Preis ist mit 5.000 Euro dotiert.

 

Neuigkeiten von ELES:

Previous Next

Informiert bleiben:

Der ELES-Newsletter informiert Sie alle vier bis sechs Wochen über die wichtigsten Neuigkeiten und Veranstaltungen. Die vergangenen Ausgaben können Sie hier nachlesen.

 


    Ich bin damit einverstanden, dass mir das ELES in regelmäßigen Abständen Informationen zu Neuigkeiten und Aktionen des Studienwerks zusendet. Diese Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.