ELES-RG-Südwest: Regionalgruppentreffen

13.05-14.05.2018 in Heidelberg

Das Regionalgruppentreffen in Heidelberg stellte das erste Treffen in der neuen Konstellation der Regionalgruppe Südwest dar, nachdem die Städte Heidelberg und Mannheim nun Teil dieser geworden sind.

Am Sonntag, den 13.05.2018 trafen sich 15 Stipendiat_innen der Regionalgruppe Südwest zusammen mit Yana Lemberska (ELES-Referentin) in der Hochschule für Jüdische Studien in Heidelberg. Zwei der anwesenden Stipendiat_innen waren aus dem Paidea-Programm.

Nach einer kurzen Vorstellungsrunde wurde diskutiert, ob der interne Reisekostenfonds, den die Regionalgruppe Südwest geführt hat, bevor Heidelberg und Mannheim hinzukamen, weitergeführt werden soll. In einer anschließenden Abstimmung wurde die Weiterführung des Fonds einstimmig angenommen in der Form, dass bei jedem Treffen der Gruppe die anwesenden Stipendiat_innen die Anreisekosten unter sich teilen.  Beschlossen wurde auch, dass bis zum nächsten Treffen im November die Möglichkeit untersucht wird, bei jedem Treffen auch die nicht anwesenden Stipendiat_innen sich am Fonds beteiligen zu lassen, also die ganze Regionalgruppe.

Nach der Abstimmung des Reisekostenfonds informierte die ELES-Gesamtsprecherin Alissa Frenkel kurz über die Aufgaben des StiRa und motivierte die Stipendiat_innen, ihre Wünsche und Anmerkungen in Form von Anträgen an den StiRa einzureichen. Anschließend berichtete ELES-Referentin Yana Lemberska über Neuigkeiten aus der Geschäftsstelle.

Als letzter organisatorischer Punkt erfolgten im Anschluss die Wahlen der neuen Regionalgruppensprecher_innen und deren Vertreter_innen. Zu Reigionalgruppensprecher gewählt wurden Jonathan Janku und Samuel Vingron, zu Regionalgruppensprechervertreter_innen Benjamin Sobol und Johanna Fink.

Abgeschlossen wurde das Treffen mit zwei Vorträgen: einer 15-minütigen Präsentation von Alexander Okupnik über den Wandel der Weltbilder in der Physik und einem Unterricht von Rabbiner Shaul Friberg über die verlorenen 10 Stämme.

Der Tag wurde mit einem Stammtisch im nahegelegenen Urban-Kitchen abgerundet.

Am Montag, den 14.05.2018, wurde das Treffen in zwei Teilen fortgeführt. Zuerst bekamen die Stipendiat_innen die Möglichkeit auf 30- bis 45-minütige Einzelberatungen mit der ELES-Referentin Yana Lemberska. Acht Sipendiat_innen nutzen diese Möglichkeit und meldeten sich für Einzelgespräche an. Am Abend erfolgte ein Workshop zum Thema „Jüdische Wissenschaften?“ mit Prof. Dr. Anat Feinberg, Prof. Dr. Robert Jütte und Eva Lezzi, das in Kooperation mit dem ELES-Forum für Promovierende und  Paidea stattfand. Acht Stipendiat_innen der Regionalgruppe Südwest nahmen an diesem Programmpunkt teil. Abgeschlossen wurde der Tag mit einem Abendessen in einem nahegelegenen Restaurant.

Neuigkeiten von ELES:

Previous Next

Informiert bleiben:

Der ELES-Newsletter informiert Sie alle vier bis sechs Wochen über die wichtigsten Neuigkeiten und Veranstaltungen. Die vergangenen Ausgaben können Sie hier nachlesen.

 


    Ich bin damit einverstanden, dass mir das ELES in regelmäßigen Abständen Informationen zu Neuigkeiten und Aktionen des Studienwerks zusendet. Diese Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.