ELES-Alumnus Noam Brusilovsky mit „Deutsche Hörspielpreis der ARD“ ausgezeichnet

Der diesjährige „Deutsche Hörspielpreis der ARD“ geht an Noam Brusilovsky und Ofer Waldmann für ihr Hörspiel „Adolf Eichmann: ein Hörprozess“. Der Theater- und Hörspielmacher ist Alumnus des Ernst Ludwig Ehrlich Studienwerks.

Das Hörspiel ist eine Produktion von rbb und Deutschlandfunk. Die Autoren erzählen darin die Geschichte des Prozesses gegen den SS-Obersturmbannführer Eichmann aus Sicht der Radiomacher beim damaligen öffentlich-rechtlichen israelischen Rundfunk Kol Israel. Die Jury würdigte den Beitrag als „beeindruckend tiefgründiges Hörspiel, das einen mit zunehmender Bewunderung erfüllt, je öfter man es gehört hat“

ELES gratuliert seinem Alumnus sehr herzlich!

Neuigkeiten von ELES:

Previous Next

Informiert bleiben:

Der ELES-Newsletter informiert Sie alle vier bis sechs Wochen über die wichtigsten Neuigkeiten und Veranstaltungen. Die vergangenen Ausgaben können Sie hier nachlesen.

 


    Ich bin damit einverstanden, dass mir ELES in regelmäßigen Abständen Informationen zu Neuigkeiten, Veranstaltungen und Aktionen des Studienwerks zusendet. Diese Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.