ELES-Alumnus Dr. Nicholas R. Palenker ausgezeichnet

Wir gratulieren Dr. Nicholas R. Palenker! Die von ELES geförderte Dissertation „Loan-to-own: Schuldenbasierte Übernahmen in Zeiten moderner Restrukturierungen und mangelnder Gläubigertransparenz“ wurde mit dem Uhlenbruck-Preis des Berufsverbandes der Insolvenzverwalter Deutschlands, VID, ausgezeichnet. Die prämierte Dissertation behandelt das Thema schuldenbasierter Übernahmen von Unternehmen.

Palenkers Arbeit wurde am Lehrstuhl von Prof. Dr. Christoph Paulus an der Humboldt-Universität zu Berlin verfasst. Palenker behandelt in seiner Dissertation Investmentstrategien, bei denen vor allem Private Equity- und Hedgefonds gezielt Forderungen gegen Schuldnerunternehmen aufkaufen, um diese letztlich in Anteilsrechte umzutauschen. So streben Loan-to-own-Investoren, anders als gewöhnliche Gläubiger, die Insolvenz des schuldnerischen Unternehmens an oder nutzen sie zielgerichtet als Druckmittel zur Kontrollerlangung. Zum verifizierten Reformbedarf beantwortet Palenker die Frage, wie die konstatierte Transparenzlücke geschlossen werden sollte.

Die Jury berücksichtigte bei ihrem Auswahlprozess die hohe wissenschaftliche Qualität und die herausragende Bewertung der Arbeit. Auch Aktualität des Themas und Praxisrelevanz spielten eine wichtige Rolle. „Die Dissertation von Dr. Palenker, der mit seiner Arbeit wissenschaftliches Neuland betritt, trägt diesen Kriterien in einem außergewöhnlichen Maß Rechnung“, erklärt VID-Vorstandsmitglied Michael Bremen, der der Jury des Uhlenbruck-Preises vorsitzt.

Der Uhlenbruck-Preis ist mit 5.000 Euro dotiert.

Copyright Foto: Alexander Zehrer/VID

Neuigkeiten von ELES:

Previous Next

Informiert bleiben:

Erhalten Sie über den ELES-Newsletter regelmäßig die wichtigsten Neuigkeiten aus dem Ernst Ludwig Ehrlich Studienwerk.