Deutsche Version

The Employees of the Ernst Ludwig Ehrlich Studienwerk (ELES)

Here you can find more information about the organisational structure of ELES.

Geschäftsführung
Jo Frank
(030) 3199 8170-12

Assistenz Geschäftsführung
Annegret Dingerdissen
(030) 3199 8170-12

Verwaltungsleitung
Dr. Lina-Mareike Dedert
(030) 3199 8170-0

Sekretariat
Sylwia Horn
(030) 3199 8170-0

Öffentlichkeits- und Ehemaligenarbeit
Stephanie Haerdle
(030) 3199 8170-24

Aktionsprogramm "Nie wieder!?"
Konstantin Seidler
(030) 31998170-25

Assistenz Aktionsprogramm "Nie wieder!?"
Sarah Rauchfuß
(030) 31998170-25

Begabtenförderung
Lara Hensch
(030) 3199 8170-21

Begabtenförderung
Florian Eisheuer
(030) 3199 8170-22

Begabtenförderung
Katrin Oraizer
(030) 31998170-23

Begabtenförderung
Dr. David Kowalski
(030) 3199 8170-31

Begabtenförderung
Dr. Maria Ulatowski
(030) 3199 8170-32

Begabtenförderung
Sarah Behrnd
(030) 3199 8170-33

Begabtenförderung
Yana Lemberska (in Elternzeit)
(030) 3199 8170-22

Finanzen
Annett Peschel
(030) 3199 8170-41

Finanzen und Datenschutz
Ina Breust
(030) 3199 8170-42

Finanzen
Abraham Mazagatos
(030) 31998170-43

Dialogperspektiven
Johanna Korneli
(030) 31998170-52

Dialogperspektiven
Adrian Fiedler
(030) 31998170-51

Karov-Qareeb/Dialogperspektiven
Rachel de Boor
(030) 3199 8170-52

DAGESH. Jüdische Kunst im Kontext
Julia Y. Alfandari
(030) 3199 8170-53

Rabbinat (Orthodoxe Rabbinerkonferenz)
Rabbiner Shaul Friberg
(030) 3199 8170-0

Religiöse Begleitung
Daniel Laufer
(030) 3199 8170-0

The Ernst Ludwig Ehrlich Haus

At the beginning of 2017, ELES moved into the Ernst Ludwig Ehrlich Haus – an office for ELES in the political center of the German capital.

The Ernst Ludwig Ehrlich Haus is not only the operative center of the scholarship programme, it doubles as a weekday synagogue. The new office can be used as a meeting place and center for what form the largest regional group of the ELES community; there are 130 scholarship holders based in Eastern Germany. The Haus also offers the use of an adjoining garden, which can be used during the Jewish Feast of Tabernacles as a location for our own ELES Sukka.

The Ernst Ludwig Ehrlich Haus symbolizes our vision of open and accessible Judaism; positioned in the midst of society, the Haus sits side by side with other religious communties and political decision-makers.

Mailing Address:

Ernst Ludwig Ehrlich Studienwerk e. V.
Postbox 210320
10503 Berlin


„ELES hat einen weiten Weg zurückgelegt seit der ersten Skizze auf der Serviette: Mit den Stipendiatinnen und Stipendiaten des Erst Ludwig Ehrlich hat sich eine sichtbare Gemeinschaft herausgebildet, die einen wichtigen Teil der Zukunft der jüdischen Gemeinschaft in Deutschland abbildet. Und diese Gemeinschaft braucht einen gemeinsamen Ort, ein gemeinsames Haus.“

Dr. h.c. Charlotte Knobloch, ELES-Schirmherrin und Präsidentin der Israelitischen Kultusgemeinde München und Oberbayern

Neuigkeiten von ELES:

Previous Next

Informiert bleiben:

Erhalten Sie über den ELES-Newsletter regelmäßig die wichtigsten Neuigkeiten aus dem Ernst Ludwig Ehrlich Studienwerk.

 

 

Impressionen von der feierlichen Eröffnung des Ernst Ludwig Ehrlich Hauses