ELES stellt ein – Referent*in (w/m/d) in der Begabtenförderung

Das Ernst Ludwig Ehrlich Studienwerk sucht für seine Geschäftsstelle mit Sitz in Berlin zum 01. Februar 2023 eine*n Referent*in (w/m/d) in der Begabtenförderung
(50%, TVöD Bund E13, unbefristet).

Das Ernst Ludwig Ehrlich Studienwerk (ELES) ist eines der 13 vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) geförderten Begabtenförderungswerke. Seit seiner Gründung 2009 steht ELES für ein traditionsbewusstes, pluralistisches, weltoffenes und selbstbewusstes Judentum. Im Studienwerk treffen sich akademische Exzellenz und Engagement für die jüdische Gemeinschaft und die Gesamtgesellschaft. Mit der gezielten Förderung begabter jüdischer Studierender und Promovierender leistet das Studienwerk zudem einen wichtigen Beitrag für die Ausbildung einer neuen jüdischen Intellektualität.
Wir bieten: ein abwechslungsreiches Aufgabengebiet (u.a. Betreuung, Beratung und Begleitung der Stipendiat*innen, Organisation und Begleitung der Bewerbungs- und Auswahlprozesse; Gestaltung, Organisation und Betreuung von Veranstaltungen des ideellen Förderprogramms; Betreuung und konzeptionelle Ausgestaltung des Intranets) in einem jungen, dynamischen Arbeitsumfeld mit flexiblen Arbeitszeitmodellen, inkl. Homeoffice- und Weiterbildungsangeboten, gute Vereinbarkeit von Familie und Beruf.
Wir erwarten: eine abgeschlossene Hochschulausbildung (Master, Magister, Diplom) vorzugsweise in Geistes- und Sozialwissenschaften, berufliche Erfahrungen in ähnlichen Positionen (Beratung & Betreuung, Verwaltungstätigkeiten, Erwachsenenbildung sowie bestenfalls Konzeption von Online-Tools zur internen Kommunikation und Vernetzung); versierten Umgang mit den gängigen Computerprogrammen (Word, Excel, Datenbanken) sowie die Bereitschaft, sich weitere Kenntnisse anzueignen; sehr gute deutsche und gute englische Sprachkenntnisse; die Bereitschaft zu Dienstreisen im Rahmen des ideellen Förderprogramms; organisatorisches Geschick, gute Kommunikationsfähigkeit, Teamfähigkeit, Gewissenhaftigkeit, Zuverlässigkeit und Engagement. Fremdsprachenkenntnisse in Hebräisch und/oder Russisch wünschenswert. Wir wünschen uns weiterhin eine Nähe zur jüdischen Gemeinschaft.

Ihre Bewerbungsmappe mit den üblichen Unterlagen (eine Datei im pdf-Format, Einzeldateien werden nicht akzeptiert, ebenso wenig wie andere Dateiformate) senden Sie bitte per Mail bis zum 11. Dezember 2022 an:
jobs@eles-studienwerk.de
Kontakt für Nachfragen
Lara Hensch hensch@eles-studienwerk.de

Ausschreibung zum Download (pdf-Datei) hier.

Archiv