Das Interesse an den Stipendatinnen und Stipendiaten sowie die Förderung von Kontakten machen ELES zu einem außergewöhnlichen Studienwerk, über dessen Unterstützung ich mich immer wieder sehr freue und für die ich sehr dankbar bin.

M. D., Stipendatin

Jüdische Begabtenförderung – Eine Geschichte mit Zukunft

Für die Gestaltung der Zukunft braucht unsere Gesellschaft Verantwortungseliten. Das geht über fachspezifische Kenntnisse weit hinaus. Deshalb fördert die Bundesrepublik Deutschland hochmotivierte, qualifizierte und auch außerfachlich engagierte junge Studierende und Promovierende durch die deutschen Begabtenförderungswerke. Dies spiegelt die Pluralität unserer Gesellschaft wider.

Individuelle Befähigung entdecken — vielfältig entwickeln.

Das Ernst Ludwig Ehrlich Studienwerk (ELES) ist das zwölfte Begabtenförderungswerk, das vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) unterstützt wird. ELES fördert nach den Richtlinien des BMBF besonders begabte jüdische Studierende und Promovierende mit deutscher Staatsangehörigkeit, Staatsangehörigkeit eines EU-Mitgliedsstaates oder dem Status eines Bildungsinländers/einer Bildungsinländerin im Sinne des §8 BAföG für ihre Ausbildung an staatlichen und staatlich anerkannten Hochschulen, d.h. Universitäten, Fachhochschulen sowie Kunst- und Musikhochschulen in Deutschland, der Europäischen Union und der Schweiz. Diese Förderung setzt auf das Engagement und die Selbstentfaltungsmöglichkeiten unserer Stipendiaten.

Wir erwarten überdurchschnittliche Schul- und Studienleistungen, aber auch Einsatz darüber hinaus: in jüdischen Gemeinden, im sozialen Bereich, in der Jugendarbeit, in studentischen Organisationen und im gesellschaftlichen Umfeld. Wir wollen damit eine Lücke der Geschichte schließen und Begabungen in der jüdischen Gemeinschaft fördern.

Dafür engagieren sich jüdische Persönlichkeiten aus den Wissenschaften und aus dem öffentlichen Leben.

Neben der finanziellen Förderung dient unsere Arbeit dem Ziel, das Verantwortungsbewusstsein und die Dialogfähigkeit unserer Stipendiaten und Stipendiatinnen zu stärken. Wir wollen sie ermutigen, die Zukunft mit zu gestalten. Dafür steht das Wirken Ernst Ludwig Ehrlichs.